WhatsApp

  • Marc das ist hier wie da nicht in Ordnung. Im Jahr 2000 gab es wegen so einem Blödsinn schon mal eine Pleitewelle. Damals verschwanden die Börsensegmente "Neuer Markt" europaweit von den Börsen. Damals gewann ich in 8 Wetten 7 Kartons Schampus gegen Börsianer. Ich bin schon sehr erstaunt, das wir nach nicht mal ganz 14 Jahren wieder den selben Unfug erleben. Und was den Fußball betrifft, habe ich hier aus dem gleichen Grund schon mal geschrieben, das es das Ende einläutet. Wehe wenn man solche Ablösen nicht mehr erzielen kann, dann gibt es reihenweise Pleiten. Denk mal an die Folgen der Wirtschaftskrise für die Vereine in Spanien.

  • Marc das ist hier wie da nicht in Ordnung. Im Jahr 2000 gab es wegen so einem Blödsinn schon mal eine Pleitewelle. Damals verschwanden die Börsensegmente "Neuer Markt" europaweit von den Börsen. Damals gewann ich in 8 Wetten 7 Kartons Schampus gegen Börsianer. Ich bin schon sehr erstaunt, das wir nach nicht mal ganz 14 Jahren wieder den selben Unfug erleben. Und was den Fußball betrifft, habe ich hier aus dem gleichen Grund schon mal geschrieben, das es das Ende einläutet. Wehe wenn man solche Ablösen nicht mehr erzielen kann, dann gibt es reihenweise Pleiten. Denk mal an die Folgen der Wirtschaftskrise für die Vereine in Spanien.


    Ich hau mich wech... :S154:


    Mich wundert es, das du noch so ein kleiner Fisch bist. So wie du hier manchmal auftrumpfst, da müsstest du doch schon Milliarden auf dem Konto haben. ^^


    Wenn mir einer 55 Milliarden fürs Fussiboard bietet, da kannste mit Wirtschaftskrise kommen wie du willst, oder mit deiner Börse. Was im Sack ist, ist im Sack.

  • Wenn ich das für richtig empfinden würde, was da im Finanzkasino passiert, hätte ich sicher da mitgemacht. Es ist aber kaum zu übersehen, das ich diesen Blödsinn kritisiere und das nicht zu knapp. Vor allem die künstlichen Finanzprodukte, wie Futures, Warants und dergleichen werden uns noch das Kreuz brechen. Man darf nicht vergessen, welche Wirkung diese Hebelprodukte bewirken können. Du mußt 19000 € real besitzen, um an der Börse Produkte im Wert von 125000 € zu bewegen. Früher waren es sogar 250000 €. Es gibt schon Firmen, die dir das schon bei hinterlegten Summen von 9000 € ermöglichen, allerdings nur als Tagesthreader. Mein Eltern erlebten die Folgen des schwarzen Oktobers an der New Yorker Börse mit. Denk mal an die so genannten goldenen zwanziger Jahre des letzten Jahrhunderts und wo das endete.

  • Es wurde lediglich vordergründig "nur ein Produkt" verkauft. Es wird da weiter gemacht, wo wir 1999 schon mal waren. Und genau das kritisiere ich. WhatsApp ist bestenfalls ein paar hunderttausend Dollar wert. Zuckerberg hat beim Börsengang 16 Milliarden eingenommen und haut jetzt 19 Milliarden wieder raus. Das schlimmste ist, das er sich für Jahre verpflichtete, das kostenlos weiter zur Verfügung zu stellen. Wo soll da denn der Kaufpreis wieder reinkommen.

  • Irgendwas haben wir falsch gemacht ... :S167:



    Nicht zur richtigen Zeit an der richtigen Stelle gewesen. Und natürlich einen Riecher haben. Bei Einführung der Mobilfunknetze nahm niemand SMS Ernst. Dass sich das zu einem Millardengeschäft ausweitet dachte keiner.
    "Wieso soll jemand einen Text schreiben, wenn man anrufen kann und Anrufe auf der Mailbox hinterlassen kann?"


    Oder hätte man vor 15-20 Jahren 10.000 DM dafür geopfert Domains zu registrieren, wäre man heute mehrfacher Millionär. Is wie beim Lotto... die Zahlen hinterher zu wkennen, nutzt nix :S167: