Euro 2021 Sabbelthread

  • Rom (dpa) - Der italienische Fußball-Verband bewirbt sich mit Rom um Vorrundenspiele sowie ein Achtel- oder Viertelfinale bei der Europameisterschaft 2020, teilte der FIGC mit.


    Zunächst galt auch das Giuseppe-Meazza-Stadion in Mailand als Option, nun aber ist nur noch das Olympiastadion in Rom als möglicher Spielort vorgesehen. Dort holte das DFB-Team 1990 gegen Argentinien im Finale seinen bislang letzten Weltmeistertitel.


    Verbands-Vizepräsident Demetrio Albertini erklärte, die Bewerbung habe die Unterstützung der Regierung und der Hauptstadt, Mailand kandidiert um das Champions-League-Finale 2016.


    Die EM-Endrunde 2020 wird in 13 Ländern stattfinden. Bis Freitag müssen die Städte ihre Präsentationen eingereicht haben. Ende März hatte Gianni Infantino, Generalsekretär der Europäischen Fußball-Union UEFA, erklärt, er rechne mit rund 25 Verbänden, die eine formelle Bewerbung abgeben. Der Deutsche Fußball-Bund geht mit seinem Kandidaten München sowohl für das Finalpaket mit dem Endspiel und den beiden Halbfinals als auch der Option mit drei Vorrunden-Spielen plus einem Achtel- oder Viertelfinale ins Rennen. Die Entscheidung über die Ausrichter fällt im September.

  • Muri (dpa) - In der Schweiz werden keine Spiele der Fußball-EM 2020 stattfinden. Der nationale Fußball-Verband verzichtet auf eine Kandidatur, wie er mitteilte. Die Bewerbung mit dem St. Jakob-Park von Basel werde nicht bestätigt, hieß es.


    Der Freitag war der Stichtag für die Bewerbungen bei der Europäischen Fußball-Union (UEFA). Verbandspräsident Peter Gilliéron begründete die Entscheidung damit, dass Ausrichter der vergangenen zwölf Jahre bestenfalls geringe Chancen auf EM-Spiele 2020 hätten. Die Schweiz hatte 2008 gemeinsam mit Österreich die EM veranstaltet. Die UEFA entscheidet im September, in welchen 13 Ländern die EM-Endrunde 2020 stattfindet.

  • Frankfurt/Main (dpa) - Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat sich offiziell mit München als Ausrichterstadt für die Europameisterschaft 2020 beworben. Alle erforderlichen Unterlagen seien fristgerecht bei der Europäischen Fußball-Union (UEFA) in Nyon eingereicht worden, teilte der DFB mit.


    Die Bewerbung gilt für zwei Veranstaltungspakete. Die erste Option umfasst drei Gruppenspiele und eine Begegnung des Viertelfinales, das zweite Paket beinhaltet die Halbfinals und das Endspiel. «Wir sind sicher, dass wir gemeinsam mit unseren Partnern eine starke Bewerbung erstellt haben», sagte DFB-Generalsekretär Helmut Sandrock.

  • Nyon (dpa) - Das Endspiel der Fußball-Europameisterschaft 2020 findet in München oder London statt. Nur der Deutsche Fußball-Bund (DFB) und der englische Verband FA bewarben sich um das Finalpaket für die europaweite EM in sechs Jahren, wie der europäische Dachverband UEFA mitteilte.


    Insgesamt kandidieren 19 Nationen als Gastgeber für EM-Spiele 2020. Das Turnier soll in 13 Ländern ausgetragen werden. Die endgültige Vergabe erfolgt am 19. September. Die UEFA vergibt zwölf Pakete mit je drei Gruppenspielen und einem Achtel- oder Viertelfinale sowie ein Paket mit den Halbfinals und dem Endspiel. Der DFB hat sich mit München für beide Varianten beworben. Überraschend hatte Top-Favorit Türkei am Freitag kurz vor Ablauf der Frist auf eine Bewerbung für die EM 2020 verzichtet und will sich stattdessen als Konkurrent des DFB um das komplette Turnier 2024 bemühen.


    «Wir sind sehr froh, so viele Bewerbungen für die Ausrichtung der EURO 2020 erhalten zu haben», versicherte UEFA-Präsident Michel Platini. Allerdings fehlen eine Reihe großer Fußball-Nationen in der Kandidatenliste. Der nächste EM-Gastgeber Frankreich hatte ebenso verzichtet wie die Schweiz, Österreich, Polen, Griechenland, Serbien und die Ukraine.

  • Berlin (dpa) - 19 europäische Städte haben sich bis Anmeldeschluss um Mitternacht für Spiele der ersten paneuropäischen Fußball-Europameisterschaft 2020 beworben. Nach einem Beschluss des europäischen Dachverbandes soll das Turnier in 13 Ländern stattfinden.


    Die UEFA vergibt zwölf Pakete mit je drei Gruppenspielen und einem Achtel- oder Viertelfinale sowie ein Paket mit den Halbfinals und dem Endspiel an ihre Mitgliedsverbände. Die endgültige Vergabe erfolgt am 19. September. Die Nachrichtenagentur dpa dokumentiert die Bewerber.



    Bewerber Halbfinale/Finale:


    London (England) München



    Bewerber Vorrunde sowie ein Achtelfinale oder Viertelfinale:

    • Baku (Aserbaidschan)
    • Minsk (Weißrussland)
    • Brüssel (Belgien)
    • Sofia (Bulgarien)
    • Kopenhagen (Dänemark)
    • London (England)
    • Skopje (Mazedonien)
    • München
    • Budapest (Ungarn)
    • Jerusalem (Israel)
    • Rom (Italien)
    • Amsterdam (Niederlande)
    • Dublin (Irland)
    • Bukarest (Rumänien)
    • St. Petersburg (Russland)
    • Glasgow (Schottland)
    • Bilbao (Spanien)
    • Stockholm (Schweden)
    • Cardiff (Wales)
  • Düsseldorf (dpa) - In der heiklen EM-Doppelmission erwägt der Deutsche Fußball-Bund einen Verzicht auf das Finale 2020 in München und legt den Fokus auf das komplette Turnier 2024. «Es könnte sein, dass wir zurückziehen», sagte DFB-Präsident…

  • Rund eine Woche vor der Bekanntgabe der 13 Ausrichterstädte für die Fußball-EM 2020 hat die UEFA der deutschen Bewerbung mit München sehr gute Noten erteilt.


    In dem veröffentlichten Evaluierungsbericht des europäischen Verbandes wird die Kandidatur der bayerischen Landeshauptstadt vor allem wegen des Stadions und der zentralen Lage Münchens in Europa gelobt.


    Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat sich mit der Münchner Allianz Arena sowohl für das Standardpaket mit drei Vorrundenspielen und einer Partie der K.o.-Runde als auch um das Finalpaket mit den beiden Halbfinals und dem Endspiel beworben. Die Entscheidung fällt am 19. September in Genf.


    Insgesamt hoffen 19 Verbände darauf, Teil der ersten pan-europäischen Europameisterschaft zu werden. Für das Finalpaket kommt neben Deutschland nur noch England mit dem Wembley-Stadion in London infrage. Die englische Bewerbung erhielt von der UEFA ebenfalls Bestnoten.


    Im Zuge der angekündigten deutschen Bewerbung um die komplette EM 2024 wurde zuletzt darüber spekuliert, dass der DFB sein Interesse an den Entscheidungsspielen der EM 2020 zugunsten Englands zurückziehen könnte. Im Gegenzug würde der englische Verband dann die deutsche Kandidatur für das Turnier in zehn Jahren unterstützen.


    «Unser größter Wunsch ist, die gesamte EM 2024 in Deutschland auszurichten», hatte DFB-Präsident Wolfgang Niersbach in der vergangenen Woche gesagt. Einen definitiven Verzicht auf die Finalpartien der übernächsten EM hatte Niersbach zum jetzigen Zeitpunkt aber noch dementiert. An einer Bewerbung für die Vorrundenspiele und ein Achtelfinale oder Viertelfinale der EM 2020 will der DFB auf jeden Fall festhalten.


    Außer Deutschland und England haben sich noch Aserbaidschan, Weißrussland, Belgien, Bulgarien, Dänemark, Mazedonien, Ungarn, Israel, Italien, die Niederlande, Irland, Rumänien, Russland, Schottland, Spanien, Schweden und Wales für das Standardpaket beworben. Die Türkei, lange Zeit Favorit auf das Endspielpaket, ist dagegen nicht mehr im Rennen.


    dpa

  • Spannung vor EM-Vergabe: Wo wird 2020 überall gespielt?




    Fußball-Europa blickt an diesem Freitag gespannt nach Genf. Im Espace Hippomène entscheidet die UEFA, wo 2020 bei der ersten pan-europäischen EM überall gespielt wird.


    Zum Anlass des 60. Geburtstags der Europameisterschaft lässt der europäische Verband das Turnier gleich in 13 Ländern stattfinden - und mit sehr großer Wahrscheinlichkeit auch in Deutschland. Denn der Deutsche Fußball-Bund geht gleich mit zwei Bewerbungen ins Rennen. Zum einen kandidiert der DFB mit München für drei Gruppenspiele und ein Achtel- oder Viertelfinale. Zum anderen konkurriert er mit England um das Finalpaket mit den beiden Halbfinals und dem Endspiel.


    Kurios dabei: Die ganz große Lösung will Deutschland eigentlichgar nicht haben. Weil sich der DFB dazu entschlossen hat, sich für 2024 um die komplette EM zu bewerben, wäre die Ausrichterrolle für die Entscheidungsspiele vier Jahre zuvor eher kontraproduktiv. Gut möglich also, dass der Verband seine Bewerbung für das Finalpaket bei der ab 9.00 Uhr laufenden Abstimmung noch kurzfristig zurückzieht und die Kandidatur von England mit dem Wembley-Stadion in London unterstützt - wenn der englische Verband zusichert, Deutschland bei der Bewerbung für die EM 2024 Rückendeckung zu geben.


    Schon für Donnerstag hatten einige Beobachter einen deutschen Rückzug erwartet, doch bei der Exekutivsitzung der UEFA in Nyon hielt sich DFB-Präsident Wolfgang Niersbach noch bedeckt. «Nein», antwortete UEFA-Generalsekretär Gianni Infantino am Vorabend der Entscheidung auf die Frage, ob der DFB für die Austragung des Finales bereits aus dem Rennen sei.


    Neben Deutschland und England hoffen 17 weitere Verbände, bei der übernächsten EM mit im großen Veranstalterboot zu sitzen. Dabei wittern auch Länder wie Aserbaidschan, Ungarn oder Wales die Chance, als Teilausrichter dabei zu sein. Zur Organisation einer kompletten EM wären sie nicht in der Lage gewesen.


    Und so ist man um 13.00 Uhr nicht nur in München und London gespannt, wie UEFA-Boss Michel Platini und die übrigen 16 Exekutivmitglieder abstimmen. Fest steht: So viele Gewinner wie in Genf hat es bei einer solchen Vergabe noch nie gegeben.


    dpa

  • Bei der ersten Pan-europäischen Fußball-EM finden 2020 drei Vorrundenspiele und ein Viertelfinale in München statt. Die beiden Halbfinals und das Endspiel vergab die UEFA in Genf wie erwartet an London.


    Die weiteren Viertelfinalspiele finden in Baku, St. Petersburg und Rom statt. Insgesamt wird die übernächste EM in 13 Ländern ausgetragen. UEFA-Präsident Michel Platini hatte die Idee ins Leben gerufen, der Franzose will damit das Jubiläum der EM feiern. Die erste EM fand 1960 statt.


    Der Deutsche Fußball-Bund hatte sich mit München sowohl um das Finalpaket als auch um die Variante mit drei Gruppenspielen und einem Achtel- oder Viertelfinale beworben. Allerdings hatte das Interesse am Endspiel beim DFB in letzter Zeit stark nachgelassen. Deutschland will sich stattdessen um die Ausrichtung der kompletten EM 2024 bewerben. Mit dem Verzicht auf das Endspiel der EM 2020 sind die Chancen des DFB deutlich gestiegen. Zumal England sich nun wohl nicht um die EM in zehn Jahren bewerben wird.


    Letztmals fanden 1988 EM-Spiele in Deutschland statt. Die DFB-Elf schied damals im Halbfinale in Hamburg gegen den späteren Europameister Niederlande aus. Die nächste EM findet 2016 in Frankreich statt, erstmals sind dann 24 statt 16 Mannschaften dabei.


    dpa

  • Die Fußball-EM 2020 findet erstmals in 13 Ländern statt. Folgende Verbände erhielten den Zuschlag:


    ASERBAIDSCHAN


    Stadt: Baku


    Stadion: Olympiastadion


    Kapazität: 69 870


    Drei Vorrundenspiele und ein Viertelfinale


    BELGIEN


    Stadt: Brüssel


    Stadion: Eurostadion


    Kapazität: 62 613


    Drei Vorrundenspiele und ein Achtelfinale


    DÄNEMARK


    Stadt: Kopenhagen


    Stadion: Parken-Stadion


    Kapazität: 38 190


    Drei Vorrundenspiele und ein Achtelfinale


    DEUTSCHLAND


    Stadt: München


    Stadion: Allianz Arena


    Kapazität: 70 067


    Drei Vorrundenspiele und ein Viertelfinale


    ENGLAND:


    Stadt: London


    Stadion: Wembley-Stadion


    Kapazität: 90 652


    Finalpaket mit den beiden Halbfinals und dem Endspiel


    IRLAND


    Stadt: Dublin


    Stadion: Dublin Arena


    Kapazität: 51 711


    Drei Vorrundenspiele und ein Achtel- oder Viertelfinale


    ITALIEN


    Stadt: Rom


    Stadion: Olympiastadion


    Kapazität: 68 993


    Drei Vorrundenspiele und ein Viertelfinale


    NIEDERLANDE


    Stadt: Amsterdam


    Stadion: Amsterdam Arena


    Kapazität: 53 052


    Drei Vorrundenspiele und ein Achtelfinale


    RUMÄNIEN


    Stadt: Bukarest


    Stadion: National Arena


    Kapazität: 54 851


    Drei Vorrundenspiele und ein Viertelfinale


    RUSSLAND


    Stadt: St. Petersburg


    Stadion: Zenit Arena


    Kapazität: 61 251


    Drei Vorrundenspiele und Viertelfinale


    SCHOTTLAND


    Stadt: Glasgow


    Stadion: Hampden Park


    Kapazität: 51 472


    Drei Vorrundenspiele und ein Achtelfinale


    SPANIEN


    Stadt: Bilbao


    Stadion: San Mamés Stadion


    Kapazität: 53 289


    Drei Vorrundenspiele und ein Achtelfinale


    UNGARN


    Stadt: Budapest


    Stadion: Puskás Ferenc Stadion


    Kapazität: 68 156


    Drei Vorrundenspiele und ein Achtelfinale



    (dpa)

  • Dieses Thema enthält 396 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.

Letzte Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Fussballboard Stammtisch 6,1k

      • ehh75
    2. Antworten
      6,1k
      Zugriffe
      90k
      6,1k
    3. ehh75

    1. 1. FC Saarbrücken 187

      • Laie
    2. Antworten
      187
      Zugriffe
      11k
      187
    3. Laie

    1. Herzlichen Glückwunsch 5,9k

      • sassie
    2. Antworten
      5,9k
      Zugriffe
      179k
      5,9k
    3. sassie

    1. Testspiele Bundesligisten 191

      • Fussballboard
    2. Antworten
      191
      Zugriffe
      16k
      191
    3. Fussballboard

    1. Regionalliga West: Alemannia Aachen Forum 1,4k

      • Johannes
    2. Antworten
      1,4k
      Zugriffe
      103k
      1,4k
    3. Johannes

    1. Eispiraten Crimmitschau 1,6k

      • SteffSn
    2. Antworten
      1,6k
      Zugriffe
      95k
      1,6k
    3. SteffSn

    1. Neuseeland: viele Menschen sterben bei Angriff auf Moscheen 26

      • Naijaitalyigbo
    2. Antworten
      26
      Zugriffe
      3,4k
      26
    3. Naijaitalyigbo