VFL Bochum Forum

  • Exklusive Einzelstücke können sich die Fans des VfL seit Montag, 15. November, auf der Internetplattform http://www.sport-auktion.de sichern, wo originale „Matchworn”-Trikots von Chong Tese, Christoph Dabrowski, Andreas Luthe und Mahir Saglik unter den virtuellen Hammer kommen. Und das für einen guten Zweck: Die Einnahmen überweist der VfL Bochum 1848 komplett an seine Initiative „Hier, wo das Herz noch zählt”. In den Partien gegen Fortuna Düsseldorf, SpVgg Greuther Fürth, Karlsruher SC und Alemannia Aachen hatte der VfL Bochum 1848 eine Sondergenehmigung der DFL genutzt, um auf dem Trikotärmel für seine karitative Einrichtung "Hier, wo das Herz noch zählt" zu werben; einer Initiative, in der der Verein seine karitativen Maßnahmen bündelt. Die Trikots von Chong Tese, Mahir Saglik, Andreas Luthe und Kapitän Christoph Dabrowski werden seit Montag, 15. November, in Kooperation mit unserem Auktionspartner Sportnex auf der Internetplattform http://www.sport-auktion.de versteigert. Die Auktion läuft noch bis zum 22. November. Die Einnahmen gehen in voller Höhe an die Kooperationspartner von "Hier, wo das Herz noch zählt": das Kompetenznetz HIV/AIDS, die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin der Ruhr-Universität Bochum im St. Josef-Hospital, das Schulverwaltungsamt der Stadt Bochum sowie der Kinderhospizdienst Ruhrgebiet. "In den vier Spielen konnten wir immerhin sieben Zähler sammeln. Uns haben die Dinger also relativ viel Glück gebracht", sagt Christoph Dabrowski. "Jetzt hoffen wir, dass die vier Trikots möglichst viel Geld einbringen, so dass Menschen in Not glücklich gemacht werden können."

    Quelle

  • ---------------------------------
    Anzeige

    Fanartikel auf amazon.de:


    Bundesliga - Bayern München - Borussia Dortmund - Schalke 04 - Borussia Mönchengladbach

    Werder Bremen  


  • Besser kann man das Fußball-Jahr 2010 kaum abschließen: Am Sonntag, 19. Dezember, treffen im Bochumer rewirpowerSTADION die erfolgreichen 97er-Mannschaften des VfL Bochum 1848, Borussia Dortmund und des FC Schalke 04 aufeinander. Tickets für den SuperPott 2010 sind ab Dienstag, 16. November, erhältlich. Karten für den vorweihnachtlichen Leckerbissen können im Fanshop am VfL-Stadioncenter, bei Bochum Marketing, Huestr. 9, 44787 Bochum, bei Falter Büchter und Presse im Bochumer Hauptbahnhof und bei Karstadt sports im Ruhrpark Bochum erworben werden. Darüber hinaus sind die Tickets online unter http://www.vfl-bochum.de, im Callcenter unter der Rufnummer 01805/951848 (14ct./Min) und bundesweit an mehr als 2.500 CTS-Vorverkaufsstellen erhältlich. Die Eintrittspreise staffeln sich wie folgt: KAT 1 Sitzplatz (Höhe Mittellinie) 25,00 EUR KAT 2 Sitzplatz (Höhe 16-Meterraum) 20,00 EUR KAT 3 Sitzplatz (Hintertorplätze) 15,00 EUR KAT 4 Stehplatz 10,00 EUR Ermäßigte Tickets für Kinder bis einschließlich 14 Jahre kosten je 10 EUR (Kategorien 1 bis 3) bzw. 8 EUR (Kategorie 4, Ermäßigung gilt zusätzlich für Schüler, Studenten, Schwerbehinderte). Für die Fans von Borussia Dortmund und FC Schalke 04 sind folgende Blöcke vorgesehen: Borussia Dortmund Block G (Hintertor) 15,00 EUR Block H1 (Hintertor) 15,00 EUR Block H2 (Kurve) 10,00 EUR Block I (16m-Raum-Höhe) 20,00 EUR Hinweis: Karten für die vorgenannten Blöcke sind nur über die von Borussia Dortmund genannten Vorverkaufsstellen erhältlich. FC Schalke 04 Block F (Hintertor) 15,00 EUR Block E2 (Hintertor) 15,00 EUR Block E1 (Kurve) 10,00 EUR Block D (16m-Raum-Höhe) 20,00 EUR Hinweis: Karten für die vorgenannten Blöcke sind nur über den Schalker Fan-Club Verband erhältlich.

    Quelle

  • Der VfL Bochum 1848 hat sein Heimspiel gegen den FC Ingolstadt mit 1:4 verloren. Den frühen 0:2-Rückstand durch Tore von Gerber (2.) und Leitl (11.) verkürzte Chong Tese auf 1:2 (22.). Im zweiten Durchgang kam der VfL besser ins Spiel, kassierte jedoch zwei weitere Tore durch Stefan Leitl (56., 66.).

    Quelle

  • Im Achtelfinale des Westfalenpokals kamen die Frauen des VfL Bochum 1848 zu einem ungefährdeten 3:0-Erfolg. Beim Tabellenführer der Westfalenliga fielen alle drei Treffer bereits in der ersten Spielhälfte. Kurzfristig mußte das Dorny-Team am Samstag neben Janine Angrick und Anne Wehr auch auf Julia Zumdick (Schienbeinprellung) und Sarah Herdemerten (Kehlkopfentzündung) verzichten. Dafür gesellte sich Vanessa Heidrich aus der Zweiten Mannschaft dazu. Kora Wölm stand nach längerer Verletzungspause und zwei Einsätzen im Westfalenliga-Team erstmals wieder in der Startaufstellung. Von Beginn an gestaltete unsere Elf das Spiel überlegen und kam früh zu ersten Torchancen. In der 5. Minute setzte sich Mirja Kothe auf der linken Seite durch, passte auf Carolin Ekamp, die aber aus kurzer Entfernung vergab. Beide Spielerinnen waren auch an der nächsten Großchance beteiligt. Nach einem Freistoß von Mirja Kothe trat eine Flaesheimer Spielerin über den Ball, der anschließende Heber von Carolin Ekamp führte aber immer noch nicht zum Erfolg. Der Gastgeber machte nun etwas mehr Druck nach vorne, stellte die Bochumer Abwehr aber vor keine ernsthaften Probleme. Auf der Gegenseite klärte die ehemalige Akteurin des TuS Harpen, Kathrin van Kampen, mehrere Situationen. Nun näherten sich die VfL-Frauen dem Führungstreffer. Zunächst hatte Laura Kill Pech, als ihr 25-Meter-Freistoß nur an die Querlatte ging. Ann-Christin Rittmeier war es dann, die ein Zuspiel von Carolin Ekamp sicher mit der Innenseite ins linke untere Eck verwandeln konnte (24.). Nur sieben Minuten später erhöhte Katharina Leiding mit einem Weitschuß auf 2:0. Der Ball ging erst an den Innenpfosten und von dort ins Netz. Damit war der Weg in die nächste Runde bereits geebnet. Der dritte Treffer durch Carolin Ekamp, die eine Flanke direkt verwandelte, bedeutete dann die Vorentscheidung. In der zweiten Hälfte setzte Flaesheim das erste Zeichen. Maike Vogler konnte jedoch gegen eine auf sie zulaufende Stürmerin retten und den Anschlußtreffer verhindern. Danach dominierten die Bochumerinnen wieder das Geschehen und kamen zu weiteren guten Gelegenheiten. Nach fast einer Stunde setzte Ann-Christin Rittmeier den Ball, nach einer Ecke von Wiebke Neuhaus, mit einem Direktschuß nur knapp neben das Tor. Auch Mirja Kothe`s Weitschuß in der 60. Minute verfehlte nur um Zentimeter das Gehäuse. In der Folgezeit vergaben die eingewechselte Vanessa Heidrich und Nathalie Bock mehrere Möglichkeiten zur Ergebnisverbesserung. Die letze Chance des Spiels besaß Flaesheim kurz vor dem Abpfiff, der Ehrentreffer wollte aber nicht mehr gelingen. Gegner im Viertelfinale, das voraussichtlich im März 2011 ausgetragen wird, ist Arminia Bielefeld. Das Team gewann ebenfalls mit 3:0 gegen Ostbevern. VfL Bochum 1848: Vogler, Mues (79. Kleifges), Kill, Bock, Leiding, Rittmeier, Wölm, Cao (63. Heidrich), Neuhaus, Kothe, Ekamp Tore: 0:1 (24.) Rittmeier, 0:2 (31.) Leiding, 0:3 (43.) Ekamp

    Quelle

  • Wie lang können Gesichter sein? Sehr lang, wie sich nach der Niederlage gegen Ingolstadt auf den Rängen und auf dem Platz zeigte. Besonders bedröppelt ging ein junger Nachwuchsspieler in die Kabine, für den es eigentlich etwas zu feiern gab. Statistikfans sollten sich ein neues Hobby suchen, und Trainer Friedhelm Funkel will seinem Team gnadenlos jeden einzelnen Fehler aufzeigen.

    Quelle

  • _____________________________________

    Willkommen im Fußball Forum Fussballboard

    Um schreiben zu können, benötigen Sie einen Account.


    Für Mitglieder: Zum Login

    Noch keinen Account? Zur Registrierung


    Wir wünschen Ihnen viel Spaß auf unserer Seite

    Das Boardteam


    Zurück zur Startseite

    -

    Zurück zum Forum

  • Die Bochumer D-Junioren haben ihren ersten Titel der Saison eingefahren. Im Kreispokal-Endspiel bezwang unsere U13 im Stadtderby den Nachwuchs der SG Wattenscheid 09 mit 2:1 und feierte einen hochverdienten Pokaltriumph. Weniger erfolgreich verlief das Wochenende für unsere U15. Nach der 1:4-Niederlage bei Alemannia Aachen sieht es düster aus für unsere U15 in der C-Junioren-Regionalliga West. Der Abstand auf die Nicht-Abstiegsplätze ist nach der achten Saisonniederlage im zehnten Spiel auf fünf Zähler angewachsen. "Mit Anpfiff hat die Mannschaft scheinbar alles vergessen, was sie sich nach der guten Leistung gegen Köln vorgenommen hatte", so Trainer Alexander Richter. Vor allem Aachens Kapitän und Dreifachtorschütze Dominik Behr bekamen die Bochumer nie in den Griff. Den vierten Alemannen-Treffer besorgte Liridon Hoxhaj. Das Ehrentor für den VfL erzielte Hari Coric in der Schlussminute. "Wir haben jetzt acht Einheiten, um bis zum Bonn-Spiel einiges aufzuarbeiten", kündigt Richter seinen Schützlingen zwei trainingsintensive Wochen bis zum Gastspiel beim BSC-Nachwuchs am Sonntag, 4. Dezember, an. U13 siegt im Final-Derby Einen hochverdienten 2:1-Endspielerfolg im Kreispokal konnte unsere U13 am Samstag, 20. November, für sich verbuchen. Die Mannschaft von Trainer Peter Urban ging durch einen Freistoß von Görkem Saglam früh nach zehn Minuten in Führung. Nach dem glücklichen Ausgleich der Wattenscheider aus fast 30 Metern Torentfernung gelang Liron Peretz in der 50. Minute der entscheidende Treffer für den VfL per Kopf. "Wir haben sehr gut gespielt", lobte Urban seine Pokalsieger nach dem Derby-Erfolg. "Wir haben uns sehr viele Chancen herausgespielt und hätten noch mehr Tore machen müssen. Wattenscheid hat im gesamten Spiel vielleicht zweimal aufs Tor geschossen." Die Pokalsieger: Dzenan Pilica, Görkem Saglam, Erdinc Karakas, Liron Peretz, Gökhan Gül, Jasper Stojan, Malik Durmus, Ozan Ahmed Cantürk, Toni Erik Bardick, Frederik Wiebel, Din Mustajbasic, Cedric Niemeyer, Tim Krafft, Marc Flotho, Maxim Leitsch, Oguzhan Can, Trainer Peter Urban, Co-Trainer Gregor Ostrzolek, Betreuer Christian Mlynarek.

    Quelle

  • Für einen gemütlichen Videoabend ist das sicherlich nicht der geeignete Film. Zwei Tage nach der bitteren 1:4-Niederlage gegen den FC Ingolstadt hatte Cheftrainer Friedhelm Funkel für seine Mannschaft nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag eine Überraschung parat: Statt Feierabend stand für die Spieler eine ausgedehnte Videoanalyse auf dem Programm. Das Team versammelte sich in der rewirpower-Lounge und bekam das komplette Spiel vom Samstag noch einmal gezeigt. Immer wieder unterbrach Funkel die Aufnahme und zeigte den Spielern nahezu jeden Fehler auf. Und es wurden viele gemacht, denn nur so ist es zu erklären, dass am Ende die Mannschaft den Platz verließ, die mehr Zweikämpfe (55%) gewonnen hatte und mehr Ballbesitz (60%) aufwies. "Die Partie zeigt klar, dass Statistik keinen Wert hat, wenn man sich derartige Fehler leistet", so Friedhelm Funkel, der am Montag fast die komplette Mannschaft auf dem Trainingsplatz begrüßen konnte. Es fehlten lediglich die langezeitverletzten Philipp Bönig und Mirkan Aydin.

    Quelle

  • Diese Sendung sollten sich VfL-Fans nicht entgehen lassen: Am Montag, 22. November, steht "sport inside" auch im Zeichen des VfL Bochum 1848. Am Beispiel unseres Angreifers Chong Tese zeigt das TV-Format des Westdeutschen Rundfunks (WDR), wie wichtig der Wille zur Eingewöhnung für den Erfolg eines ausländischen Spielers in Deutschland ist. Die Sendung beginnt um 22:45 Uhr. Weitere Informationen zu "sport inside" sind online auf der Internetpräsenz des WDR abrufbar.

    Quelle

  • Nach der unglücklichen 1:2-Derbyniederlage gegen Schalke will unsere Zweite Mannschaft am Dienstag im Nachholspiel gegen Lotte zurück in die Erfolgsspur finden. Anstoß der Partie ist um 18:30 Uhr im Lohrheidestadion.

    Quelle

  • So recht wussten die Jugendkicker des SV Sodingen nach dem Schlusspfiff der Zweitliga-Partie zwischen unserem VfL und dem FC Ingolstadt 04 nicht, ob bei ihnen die Freude oder Trauer überwog. Kurz vor dem Spielbeginn dürften sie noch die beiden Teams auf den grünen Rasen begleiten, wenig später mussten die Kids auf der Tribüne die bittere 1:4-Pleite gegen die Oberbayern mit ansehen. Es war ein aufregender Tag, den die jungen Fußballer des SV Sodingen als Einlaufkinder am Samstag, 20. November, an der Castroper Straße erlebten. Sie standen an diesem Spieltag ebenfalls im Mittelpunkt und führten das Schiedsrichtergespann und die Profimannschaften des VfL und FC Ingolstadt 04 vor knapp 10.000 Zuschauern auf das Spielfeld. "Das wird schon etwas Besonderes", sagten sie voller Stolz während sie in ihr VfL-Dress schlüpften -; schließlich sollten alle neben den Profis auch eine gute Figur abgeben. Von Nervosität war bei den Nachwuchskickern, eine gute Viertelstunde vor dem Anpfiff, auch noch nichts zu merken. Erst als sie kurz vor Spielbeginn ihren Platz im Spielertunnel einnahmen und auf die 25 Akteure warteten, stieg die Anspannung merklich. "Hoffentlich kann ich mit Chong Tese einlaufen und ich mit Andreas Luthe", tuschelten die Kids untereinander. Und dann war plötzlich der große Moment gekommen. Hand in Hand stolzierten die SVS-Kicker mit den Akteuren auf den Rasen des rewirpowerSTADIONs und konnten sich, zumindest für wenige Minuten, wie echte Fußballprofis fühlen.

    Quelle

  • _____________________________________

    Willkommen im Fußball Forum Fussballboard

    Um schreiben zu können, benötigen Sie einen Account.


    Für Mitglieder: Zum Login

    Noch keinen Account? Zur Registrierung


    Wir wünschen Ihnen viel Spaß auf unserer Seite

    Das Boardteam


    Zurück zur Startseite

    -

    Zurück zum Forum

  • Dieses Thema enthält 261 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.

Letzte Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Champions-League Achtelfinale: Borussia Dortmund - Paris Saint-Germain 26

      • dontriple
    2. Antworten
      26
      Zugriffe
      247
      26
    3. dontriple

    1. Eispiraten Crimmitschau 1,2k

      • SteffSn
    2. Antworten
      1,2k
      Zugriffe
      63k
      1,2k
    3. SteffSn

    1. 23.Spieltag 1. FC Nürnberg gegen SV Darmstadt 98 1

      • Merlin66
    2. Antworten
      1
      Zugriffe
      18
      1
    3. Merlin66

    1. Champions-League Achtelfinale: Atlético Madrid - Liverpool 3

      • Merlin66
    2. Antworten
      3
      Zugriffe
      104
      3
    3. Merlin66

    1. Eishockey Forum 2,1k

      • SteffSn
    2. Antworten
      2,1k
      Zugriffe
      89k
      2,1k
    3. SteffSn