Manchester City

  • Tevez bekräftigt: "Ich will ManCity verlassen"


    Geld allein macht eben doch nicht glücklich. Carlos Tevez (27), mit einem angeblichen Wochengehalt von fast 280.000 Euro bestbezahlter Spieler der englischen Premier League, will Manchester City nach wie vor verlassen. Der Kapitän des FA-Cup-Siegers, der im Winter schon einmal vergeblich um die Freigabe gebeten hatte, wiederholte in einer Mitteilung seinen dringenden Wunsch, seinen beiden Töchtern näher zu sein: "Mein Leben dreht sich nun um sie."
    Trotz des jüngsten halbherzigen Versuchs von City-Coach Roberto Mancini, das Thema Tevez ad acta zu legen ("Natürlich wird Tevez bleiben, er ist ein fantastischer Spieler"), war klar, dass der Argentinier das Transfermarkt-Spektakel im Sommer noch einmal bereichern würde. Jetzt hat er den Poker selbst eröffnet.

    kicker.de

  • Heut hab ich was von einer Millionenstrafe gelesen.Richtig so.Und solche Leute müßten international gesperrt werden....

  • Carlos Teves erwägt eine Klage gegen den Trainer Roberto Mancini wegen angeblicher Diffamierung. Nachdem der brasilianische Stürmer wegen Verweigerung und Vertragsbruch in fünf Punkten vereinsintern zu einer zweiwöchigen Sperre und umgerechnet etwa 1,1 Millionen verdonnert wurde, versucht er mit seinem Stab offensichtlich sein, durch sein eigenes Fehlverhalten verursacht, ramboniertes Erscheinungsbild wieder zu reparieren. Auch nach Ablauf der internen Sperre kann der Spieler nicht am Mannschaftstraining wieder teilnehmen.

  • Carlos Tevez und kein Ende: Der eigenwillige Stürmer von Manchester City hat am Mittwoch das Training geschwänzt und sich damit die nächste Eskapade binnen weniger Monate erlaubt. Unentschuldigt flog der Argentinier in seine Heimat, ManCity hat bereits seine Anwälte eingeschaltet. Dabei schien es zuletzt zu einer Annäherung zwischen beiden Parteien gekommen zu sein. [weiter...]

  • [extrabox]Es wird nicht ruhig um Carlos Tevez und Manchester City. Der Argentinier sorgte einmal mehr für einen Eklat, da er eine Aufforderung, von seinem eigenwillig verlängerten Urlaub in Argentinien zurückzukehren, schlichtweg ignorierte. Ursprünglich waren am Montag Gespräche zwischen dem in Ungnade gefallenen Argentinier und Manchester geplant, in denen es um Tevez' Zukunft bei den Citizens gehen sollte. [weiter...][/extrabox]


    Wenn der Junge so weitermacht bekommt der bald sein eigenes Forum hier bei uns. :D


  • Aston Villa macht an Leukämie erkranktem Kapitän Petrov Mut


    Roberto Mancinis Kommentare klangen wie Durchhalteparolen. Nach dem 3:3-Heimremis gegen den AFC Sunderland versuchte es der italienische Trainer von Manchester City mit Zweckoptimismus. "Acht Spiele", erklärte der 47-Jährige mit Blick auf das Restprogramm des Titelkonkurrenten und Stadtrivalen Manchester United, "sind genug, um zweimal unentschieden zu spielen und so lange wir die Möglichkeit haben, den Titel zu gewinnen, sind wir 100 Prozent fokussiert."

  • Manchester City verlor bei Arsenal London mit 0:1. Das allein ist es aber nicht, was Roberto Mancini derart sauer sein läßt. Der Hauptgrund heißt Mario Balotelli. Dieser benimmt sich jedesmal extrem rüpelhaft auf dem Platz und bei jedem Einsatz riskiert ManCity eine Rote Karte. Auch in London benahm sich Balotelli wieder völlig daneben und brach dem Kameruner Song fast das Schienbein. Zum Glück sah der Schiedsrichter diesen Tritt nicht. Dennoch reichte es Mancini und er forderte eine Untersuchung durch den englichen Verband FA. Er sagte, er hoffe das Balotelli ordentlich bestraft wird.


    Mario Balotelli flog mit sofortiger Wirkung aus dem Kader und der Verein wird versuchen, ihn im Sommer an einen anderen Klub zu verkaufen. Unter Mancini wird er nie wieder für City spielen.

  • [imgwidth=0,left]http://www.fussiboard.de/wcf/i…ge-rechteckig-100x167.gif[/imgwidth]Mit zwei Treffern in der Nachspielzeit hat sich Manchester City auf dramatische Weise seinen ersten Meistertitel seit 1968 gesichert.
    Dank Toren von Edin Dzeko (90.+1 Minute) und Sergio Agüero (90.+3) verwandelte das Team von Roberto Mancini einen 1:2-Rückstand noch in einen 3:2-Heimsieg gegen die Queens Park Rangers. Damit holten sich die Himmelblauen den Premier-League-Titel dank eines Acht-Tore-Vorsprungs vor dem Stadtrivalen Manchester United, dem ein 1:0-Sieg beim AFC Sunderland durch Wayne Rooneys 27. Saisontreffer im Fernduell gegen die Citizens nicht reichte, um sich zum 20. Mal zum Liga-Champion zu krönen. (dpa)

  • Gegen QPR in solche Schwierigkeiten zu geraten ist echt eine Leistung. Kann man nicht meckern. Die Fans brauchten starke Herzen 'Y'

  • [imgwidth=250,left]http://www.fussiboard.de/index…869654d81fe458692f5a5ab14[/imgwidth]Dank eines Dreierpacks innerhalb von zwölf Minuten hat Englands Fußball-Meister Manchester City den Supercup gegen den FA-Cup-Sieger FC Chelsea mit 3:2 (0:1) gewonnen.


    Die Londoner waren im ersten Durchgang zwar in Führung gegangen, nach einer Roten Karte gegen Abwehrspieler Branislav Ivanovic drehte City die Partie aber nach der Pause. Wegen der Olympischen Spiele war der sogenannte Community Shield zwischen Meister und FA-Cup-Sieger vom Wembleystadion in den Villa Park nach Birmingham verlegt worden.


    Die Freude über das 0:1 durch Fernando Torres (40. Minute) währte für Champions-League-Sieger Chelsea nur kurz, denn schon zwei Minuten später flog Ivanovic vom Platz. Und Manchester nutzte seine Überzahl: Yaya Touré sorgte in der 53. Minute für den Ausgleich, Carlos Tevez (59.) und Samir Nasri (65.) schossen kurz darauf die Führung heraus. Ryan Bertrand brachte Chelsea nur noch auf 3:2 heran (79.).


    Neuzugang Marko Marin hatte sein Pflichtspieldebüt für Chelsea verschieben müssen. Der frühere deutsche Nationalspieler, der von Werder Bremen nach London gewechselt war, leidet weiter an Oberschenkelproblemen. Ob der Einsatz des 23 Jahre alten Mittelfeldspielers zum Saisonauftakt der Premier League bei Wigan Athletic am 19. August in Gefahr ist, war zunächst offen.

    Foto: Ahmad Yusni
    Birmingham (dpa)

  • ManCity zum Auftakt mit Mühe - 3:2 gegen Southampton


    Meister Manchester City hat einen Fehlstart in der englischen Premier League nur mit Mühe abgewendet. Der Titelverteidiger setzte sich am ersten Spieltag zu Hause mit 3:2 (1:0) gegen den FC Southampton durch.


    Carlos Tevez (40. Minute) brachte ManCity kurz vor Pause nach einem verschossenen Foulelfmeter von David Silva (17.) zunächst in Führung. Rickie Lambert (59.) und Steven Davis (68.) ließen den Aufsteiger hoffen, doch der eingewechselte Ex-Wolfsburger Edin Dzeko (72.) und Samir Nasri (80.) sorgten für den Erfolg des Teams von Roberto Mancini. Der Italiener muss allerdings in den kommenden Wochen um den Einsatz von Sergio Agüero bangen. Der argentinische Stürmer musste mit einer Knieverletzung vom Platz gebracht werden.

  • [imgwidth=0,left]http://www.fussiboard.de/wcf/i…os/photo-102-e0a56ed8.jpg[/imgwidth]

    Manchester City hat sich in der Nacht zum Samstag die Dienste des Spaniers Javi García gesichert und damit vor Schließung des Transferfensters insgesamt drei Neue verpflichtet. Angaben über die Laufzeit des Vertrages mit Garcia machte der englische Fußball-Meister nicht.


    Nach Medienberichten kommt der defensive Mittelfeldspieler für eine Ablösesumme von rund 20 Millionen Euro vom portugiesischen Spitzenclub Benfica Lissabon. Der 25-Jährige wurde in der Jugendabteilung von Real Madrid ausgebildet. Der Spielmacher ist der Cousin des früheren Liverpool-Stars Luis García; er hat bisher ein Länderspiel absolviert.


    Am Freitag hatte ManCity zudem den brasilianischen Rechtsverteidiger Maicon von Inter Mailand und den 19 Jahre alten serbischen Innenverteidiger Matija Nastasic vom AC Florenz verpflichtet.


    Text/Foto: dpa

  • Nach dem frühen Aus im Liga-Pokal macht sich der englische Fußball-Meister Manchester City Sorgen um seine löchrige Abwehr. Der Club kassierte am Dienstagabend eine 2:4-Heimpleite nach Verlängerung gegen Aston Villa.


    «Wir müssen mit unseren Abwehrspielern arbeiten, weil sie im Moment einfach nicht gut verteidigen», betonte Trainer Roberto Mancini nach mittlerweile 16 Gegentoren aus insgesamt acht Spielen.


    Auch wenn der Liga-Pokal in der Rangfolge der Wettbewerbe nur auf dem vierten Platz bei City liegt, ärgerte sich Mancini über das Ausscheiden in der zweiten Runde. «Es ist der einzige, den wir noch nicht gewonnen haben und eben deswegen wollten wir ihn diesmal holen», sagte der Italiener, dessen Team in der Meisterschaft nach fünf Spieltagen (zwei Siege, drei Unentschieden) auf dem siebten Platz rangiert.


    Im Heimmatch gegen Villa lag Manchester City zweimal in Führung. Zuerst hatte Mario Balotelli in der 27. Minute das 1:0 erzielt, fünf Minuten nach einem Eigentor durch Gareth Barry (59.) brachte Aleksandar Kolarov die Gastgeber erneut in Front.


    Nach dem ersten Tor von Gabriel Agbonlahor seit Januar (70.) entschieden Charles N'Zogbia (96.) und erneut Agbonlahor aber die Partie zugunsten der Gäste vor 28 015 Zuschauern im Etihad Stadion. Daran vermochte auch der in der 74. Minute eingewechselte ehemalige Bundesliga-Profi Edin Dzeko nichts mehr zu ändern. «Die Sache mit den Gegentoren ist ein echtes Problem», räumte Mancini ein.

  • Dieses Thema enthält 124 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.

Letzte Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Fussballboard Stammtisch 6,1k

      • ballu
    2. Antworten
      6,1k
      Zugriffe
      91k
      6,1k
    3. ballu

    1. Mario Götze 181

      • Fussballboard
    2. Antworten
      181
      Zugriffe
      17k
      181
    3. Fussballboard

    1. 1. FC Köln 1,3k

      • Fussballboard
    2. Antworten
      1,3k
      Zugriffe
      139k
      1,3k
    3. Fussballboard

    1. UEFA Women’s Euro 2022​​ 14

      • Fussballboard
    2. Antworten
      14
      Zugriffe
      1,1k
      14
    3. Fussballboard

    1. Galtier folgt auf Pochettino bei PSG​​

      • Fussballboard
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      27
    1. Herzlichen Glückwunsch 6k

      • sassie
    2. Antworten
      6k
      Zugriffe
      179k
      6k
    3. sassie

    1. HSV: Tim Walter Cheftrainer 35

      • Spatzl
    2. Antworten
      35
      Zugriffe
      4,1k
      35
    3. Spatzl