Polizei stuft Vorfall bei London Bridge als Terror ein

  • London (dts Nachrichtenagentur) - Der Vorfall an der London Bridge wird von der örtlichen Polizei als Terror eingestuft. Kurz vor 14 Uhr Ortszeit (15 Uhr deutscher Zeit) hatte ein Mann dort auf mehrere Personen eingestochen. Er wurde von der Polizei erschossen.

    Die weiteren Umstände seien Unklar, sagte Polizeisprecher Neil Basu am Nachmittag vor Journalisten. "Vorsichtshalber" werde der Vorfall als Terroranschlag behandelt. Der Verdächtige soll eine Bombenattrappe am Körper getragen haben. Die London Bridge blieb vorerst in beiden Richtungen gesperrt. Auch der Regionalbahnhof London Bridge blieb geschlossen, die U-Bahnen fuhren an der gleichnamigen Station durch. Die Gegend solle möglichst gemieden werden, hieß es von der Polizei. Akute Gefahr bestehe jedoch nicht.

  • ---------------------------------
    Anzeige

    Fanartikel auf amazon.de:


    Bundesliga - Bayern München - Borussia Dortmund - Schalke 04 - Borussia Mönchengladbach

    Werder Bremen  


Letzte Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. 2. Liga: Würzburg trennt sich von Schiele und holt Antwerpen​​

      • sassie
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      3
    1. 3. Spieltag SV Sandhausen & FC St. Pauli

      • ballu
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      9
    1. 3. Spieltag VfL Bochum & VfL Osnabrück

      • ballu
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      8
    1. 3. Spieltag 1. FC Heidenheim & SC Paderborn

      • ballu
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      9
    1. 3. Spieltag Hannover 96 & Eintracht Braunschweig

      • ballu
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      8