USA El Paso: Schießerei im Supermarkt

  • El Paso (dts Nachrichtenagentur) - Bei einer Schießerei in einem Supermarkt in El Paso im US-Bundesstaat Texas sind laut Polizeiangaben mehrere Menschen ums Leben gekommen. Mehrere Verletzte seien in Krankenhäuser gebracht worden, teilte die örtliche Polizei am Samstag mit. Eine verdächtige Person sei in Gewahrsam genommen worden.


    Einsatzkräfte hätten die Gegend um das Einkaufszentrum abgesucht, aber es gebe keine Bedrohung mehr, so die Beamten weiter. El Paso liegt im äußersten Westen des US-Bundesstaates Texas an der Grenze zu Mexiko und nahe der Grenze zu dem US-Bundesstaat New Mexico.

  • ---------------------------------
    Anzeige

    Fanartikel auf amazon.de:


    Bundesliga - Bayern München - Borussia Dortmund - Schalke 04 - Borussia Mönchengladbach

    Werder Bremen  


  • _____________________________________

    Willkommen im Fußball Forum Fussballboard

    Um schreiben zu können, benötigen Sie einen Account.


    Für Mitglieder: Zum Login

    Noch keinen Account? Zur Registrierung


    Wir wünschen Ihnen viel Spaß auf unserer Seite

    Das Boardteam


    Zurück zur Startseite

    -

    Zurück zum Forum

  • Könnten ja beim Thema Waffen ansetzen. Damit es endlich mal härtere Waffengesetze gibt und dadurch deutlich weniger Tote.

    Weniger Tote würde es dadurch auch nicht geben. Wenn man nicht mit Waffen umgehen kann sollte man sich erst keine anschaffen. Das ist wie mit den Hunden. Es gibt gewisse Hunderassen die verboten sind...dabei sind in der Regel die Halter Schuld und nicht die Hunde selbst.


    In Deutschland sind auch keine Waffen erlaubt, dennoch werden sie täglich benutzt um zu töten.

  • Dieser Zusammenhang ist nicht belegbar.


    Es könnte mit weniger Waffen auch mehr Tote geben.



    Doch gibt es. In den USA werden die meisten Morde mit Schusswaffen gegangen. In Chicago etwa ist die Mordrate 6 mal so hoch wie in Berlin, dabei hat Chicago lediglich 2,7 Mio Einwohner während in Berlin 3,6 Mio Menschen leben. Ein Problem, wenn es jedem selbst psychisch kranken Menschen erlaubt ist an Waffen zu kommen. Was dabei raus kommt, dass sieht man immer wieder durch Amokläufe, die in den USA leider an der Tagesordnung sind.

    Wer gegen Kriminelle ist und gleichzeitig für solche Waffengesetze, der widersprichst sich selber.

  • Kriminelle kommen immer an Waffen, auch gegen die Gesetze. Deshalb sind sie ja kriminell.


    Wenn jetzt die Kriminellen Waffen haben und die nicht kriminellen Bürger in den USA nicht, dann sind sie ruckzuck Opfer.


    Man darf die Gegebenheiten und historischen Zusammenhänge der USA nicht mit unseren vergleichen. Das führt zu nichts.

  • _____________________________________

    Willkommen im Fußball Forum Fussballboard

    Um schreiben zu können, benötigen Sie einen Account.


    Für Mitglieder: Zum Login

    Noch keinen Account? Zur Registrierung


    Wir wünschen Ihnen viel Spaß auf unserer Seite

    Das Boardteam


    Zurück zur Startseite

    -

    Zurück zum Forum

Letzte Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Kevin Großkreutz - Wie man eine vielversprechende Karriere in den Sand setzen kann 2

      • Striker
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      32
      2
    3. Striker

    1. Gluthitze in Deutschland 37

      • sassie
    2. Antworten
      37
      Zugriffe
      1,8k
      37
    3. sassie

    1. Freitag 21 Uhr: FC Barcelona gegen Bayern München 4

      • ehh75
    2. Antworten
      4
      Zugriffe
      63
      4
    3. ehh75

    1. Europa League das Viertelfinale am Mo. und Di. 1

      • ehh75
    2. Antworten
      1
      Zugriffe
      104
      1
    3. ehh75

    1. 1. FC Saarbrücken 24

      • Aufstieg-Mai-2020
    2. Antworten
      24
      Zugriffe
      574
      24
    3. Aufstieg-Mai-2020