Kathedrale Notre-Dame in Flammen

  • Das war es dann wohl mit der Kathedrale in Paris. In der weltberühmten Kathedrale Notre-Dame ist am Montagabend ein Großfeuer ausgebrochen. Der 96 Meter hohe Mittelturm ist bereits eingestürzt.


    16,w=756,q=high,c=0.bild.jpg

    d4nru8_w0aal06x.jpg

    d4nrj4twsaabp0g.jpg:large


    Schaut euch mal das Video an:



    Paris: Feuer in Kathedrale Notre-Dame ausgebrochen


    Paris (dts Nachrichtenagentur) - Die weltberühmte Pariser Kathedrale Notre-Dame steht in Flammen. "In der Kathedrale Notre-Dame in Paris ist ein schreckliches Feuer im Gange. Die Feuerwehr versucht, die Flammen zu kontrollieren", teilte die Pariser Bürgermeisterin Anne Hidalgo über den Kurznachrichtendienst Twitter mit.


    Der Grund des Feuers war zunächst unklar. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge könnte es aufgrund von Renovierungsarbeiten an der Kathedrale ausgebrochen sein. Auch der französische Präsident Emmanuel Macron zeigte sich zutiefst bestürzt: "Die Notre-Dame von Paris steht in Flammen. Emotion einer ganzen Nation. Gedacht für alle Katholiken und für alle Franzosen. Wie alle unsere Landsleute bin ich heute Abend traurig, diesen Teil von uns brennen zu sehen."


    Eine für Montagabend mit Spannung erwartete Rede an die Nation Macrons wurde wegen des Vorfalls abgesagt. Die Kathedrale aus dem 12. Jahrhundert gilt als Wahrzeichen und als Touristen-Magnet der Stadt.


    Update Montag 20:41 Uhr


    Feuer in Notre-Dame: Dachstuhl und Mittelturm eingestürzt


    Paris (dts Nachrichtenagentur) - Durch das Feuer in der weltberühmten Pariser Kathedrale Notre-Dame ist am Montagabend der Mittelturm sowie der Dachstuhl des Gebäudes eingestürzt. Der Brand war am frühen Abend ausgebrochen, wobei die Brandursache zunächst unklar blieb. Medienberichten zufolge könnten Renovierungsarbeiten an der Kathedrale für die Katastrophe verantwortlich sein.

    Die Feuerwehr versuchte am Abend verzweifelt, die Flammen zu kontrollieren. Der Vorfall sorgte international für Bestürzung. Zahlreiche Fernsehsender unterbrachen ihr Programm, um live über die Brand-Katastrophe zu berichten.


    Der französische Präsident Emmanuel Macron zeigte sich zutiefst bestürzt: "Die Notre-Dame von Paris steht in Flammen. Emotion einer ganzen Nation. Gedacht für alle Katholiken und für alle Franzosen. Wie alle unsere Landsleute bin ich heute Abend traurig, diesen Teil von uns brennen zu sehen", schrieb er auf Twitter. Eine für Montagabend mit Spannung erwartete Rede an die Nation Macrons wurde wegen des Vorfalls abgesagt. Unterdessen schrieb EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker, dass Notre-Dame de Paris der gesamten Menschheit gehöre.


    Er sei traurig über den Vorfall und sende den Franzosen sein Mitgefühl, wie er über den Kurznachrichtendienst mitteilte. Auch US-Präsident Donald Trump äußerte sein Entsetzen. "So horrible to watch the massive fire at Notre Dame Cathedral in Paris", schrieb Trump auf Twitter. "Perhaps flying water tankers could be used to put it out. Must act quickly!", fügte der US-Präsident hinzu. Die Kathedrale war in den Jahren von 1163 bis 1345 errichtet worden. Sie gilt als Wahrzeichen und als Touristen-Magnet der Stadt.

  • Werbung

  • Paris (dts Nachrichtenagentur) - Der Brand in der weltberühmten Pariser Kathedrale Notre-Dame ist komplett gelöscht worden. Das teilte die Pariser Feuerwehr am Dienstagvormittag mit.


    Nach Angaben der Behörden waren fast 400 Feuerwehrleute an den Löscharbeiten beteiligt. Zwei Polizisten und ein Feuerwehrmann wurden dabei verletzt.


    Bereits am Montagabend hatte Frankreichs Präsident Emmanuel Macron angekündigt, die Kirche wieder aufbauen zu wollen. "Notre-Dame ist unsere Geschichte, unsere Literatur, das Epizentrum unseres Lebens", sagte er in Paris. Das Schlimmste sei aber verhindert worden. Man habe die Fassade und die beiden Haupttürme retten können.


    Macron dankte in diesem Zusammenhang auch den Feuerwehrleuten. Der Wiederaufbau soll dem französischen Präsidenten zufolge auch mithilfe einer nationalen Spendensammlung finanziert werden.


    Das genaue Ausmaß der Brandkatastrophe blieb zunächst noch unklar. Bei dem Brand am Montagabend war der Mittelturm sowie der Dachstuhl des Gebäudes eingestürzt. Das Feuer war am frühen Abend ausgebrochen, wobei es auch am Dienstag noch Unklarheit über die Brandursache gab. Medienberichten zufolge könnten Renovierungsarbeiten an der Kathedrale für die Katastrophe verantwortlich gewesen sein.


    Die Staatsanwaltschaft leitete eine Untersuchung ein. Aktuell wird demnach nicht von Brandstiftung ausgegangen. Der Vorfall hatte international für Bestürzung gesorgt. Zahlreiche Fernsehsender unterbrachen ihr Programm, um live über die Brand-Katastrophe zu berichten. Die Kathedrale war in den Jahren von 1163 bis 1345 errichtet worden. Sie gilt als Wahrzeichen und als Touristen-Magnet der Stadt.

  • Werbung

  • Werbung

Letzte Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Herzlichen Glückwunsch 4,4k

      • sassie
    2. Antworten
      4,4k
      Zugriffe
      98k
      4,4k
    3. sassie

    1. Viele Tote bei Anschlagserie in Sri Lanka 6

      • sehnurzu
    2. Antworten
      6
      Zugriffe
      64
      6
    3. sehnurzu

    1. Tippspiel 1. Bundesliga 30. Spieltag 15

      • Aexcel
    2. Antworten
      15
      Zugriffe
      214
      15
    3. Aexcel

    1. 30. Spieltag Hertha BSC gegen Hannover 96 3

      • sassie
    2. Antworten
      3
      Zugriffe
      71
      3
    3. sassie

    1. Frohe Ostern 1,2k

      • Aexcel
    2. Antworten
      1,2k
      Zugriffe
      38k
      1,2k
    3. Aexcel