Waldhof Mannheim zu 40000 € und 3 Punkte Abzug verurteilt

  • Diskussion zum Artikel Waldhof Mannheim mit Höchststrafe?:

    Zitat
    Der Kontrollauschuß des DFB schlägt jetzt richtig zu. Die Ausschreitungen bei den Playoff-Spielen könnten sehr, sehr teuer werden und große Auswirkungen für die Saison 2018/19 haben. Es werden neun Punkte Abzug und obendrein 50000€ Geldstrafe gefordert. Das wäre die höchste Strafe, die bisher in dieser Liga ausgesprochen wurde. Es gibt noch weitere Auflagen.
    Dazu gehören, die vom Klub laut DFB-Mitteilung auch schon selbst vorgeschlagen wurden, das Aufheben der Selbstverwaltung des…
  • Strafmaß festgelegt: 40000€ und drei Punkte Abzug


    Nach der mündlichen Verhandlung legte stellvertretende Vorsitzende Stephan Oberholz das Strafß gegen Waldhof Mannheim fest. Wegen

    schuldhaften Herbeiführens eines Spielabbruchs in Tateinheit mit nicht ausreichendem Ordnungsdienst, in weiterer Tateinheit mit einem fortgesetzten unsportlichen Verhalten seiner Anhänger sowie wegen eines weiteren Falles eines unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger lautet das Strafmaß 40000 €, wovon bis zu 10.000 Euro für sicherheitstechnische, infrastrukturelle und gewaltpräventive Maßnahmen verwendet werden dürfen und drei Punkte Abzug in der Saison 2018/19.


    Weiterhin ergingen Auflagen. Dazu zählen das Aufheben der Selbstverwaltung des Ordnungsdienstes der Osttribüne, die Verlegung des auf der Osttribüne ansässigen Fan-Bereichs, der Ausbau der Videoüberwachung, das Entfernen der "Ultra-Container" vom Stadiongelände, die Einführung eines hauptamtlichen Sicherheitsbeauftragten, das Verbot von Blockfahnen und Änderungen beim Ticketvorverkauf.




  • ehh75

    Hat den Titel des Themas von „Waldhof Mannheim mit Höchststrafe?“ zu „Waldhof Mannheim zu 40000 € und 3 Punkte Abzug verurteilt“ geändert.